Herbstwanderung

Liebe Vereinsmitglieder,
wie Ihr sicher unserem kleinen Veranstaltungskalender schon entnommen habt, findet in wenigen Tagen wieder unsere Herbstwanderung statt.

Am 03. Oktober treffen wir uns um 10.00 Uhr an dem Parkplatz beim Tennisverein in Leinfelden-Echterdingen, Stetten.
Von dort laufen wir zur Kochenmühle, weiter zur Burkhardsmühle und zurück zum Ausgangspunkt. Die Strecke dauert ca. 2,5 Stunden (für weniger Wanderlustige gibt es eine Abkürzung, ca. 1,5 Std.) es sei denn, wir machen unterwegs schon eine kleine Pause, z. Bsp. in der Kochenmühle, oder lassen die Hunde ausgiebig im Bärensee baden.
Anschließend kehren wir ein ins „La Commedia“, wo man ausgezeichnet und preiswert italienisch Essen kann.
Ich bin sicher, dass wir wieder jede Menge Spaß haben werden, denn schon die Teststrecke hat Lotty und mir ausgesprochen gut gefallen.
Damit wir genügend Platz bekommen bitte ich Euch mir bis spätestens 01. Oktober Bescheid zu geben, mit wie viel Personen Ihr teilnehmen werdet. Natürlich sind alle Familienmitglieder herzlich willkommen.

Ich freue mich schon sehr auf einen erlebnisreichen Tag und bin gespannt, wie viele Teilnehmer es dieses Mal sein werden.

Herzliche Grüße
Sabine Adam-Beck

P.S. Für das Navi: Treffpunkt ist der Gräbleswiesenweg 50 in 70771 Leinfelden-Echterdingen

Agility-Erfolge

Beim Agility-Tunier bei den Hundesportfreunden Degerloch e.V. am 7.09.2014 haben die Teams des HuM sehr gute Leistungen gezeigt. An der Spitze steht Tine Dreher mit Sunny, die in A2 Large Platz 1 belegte. Mit diesem Erfolg steigt sie nun in A3 auf.
Auch Melanie Pröhl mit Timo belegte in A1 Large Platz 1 und mit Mia in A1 Large Platz 3.
Das nächste Team , Michelle Hiemer mit Bella, erreichte in A1 Medium Platz 3.
Weiter ging die Erfolgsserie der Hum-Steinenbronn-Teams am 14.09.2014 beim VfSuW Stuttgart/Mühlhausen mit Heike Hänsel mit Nicki in A3 Large Jumping auf Platz 3  und Michelle Hiemer mit Bella in A2 Medium auf Platz 2.
Allen Teams recht herzliche Glückwünsche und vielen Dank für das Engagement für unseren Verein.

Rettungshunde

Rettungshunde und ihre Hundeführer erfüllen eine wichtige Funktion innerhalb des Rettungswesens. Die Ausbildung fordert von dem Hundeführer einen großen zeitlichen Aufwand. Die Trainingseinheiten betragen bis zu zwölf Stunden die Woche. Das ist nebenberuflich fast nicht machbar. Auch während der zweijährigen Ausbildung kann es  schon zur Mithilfe  bei Rettungseinsätzen kommen.
Später können es bis zu
20 Einsätze im Jahr sein. Wichtig für den Hundeführer sind körperliche und geistige Fitness. Bei den Rettungseinsätzen ist äußerste Konzentration gefordert, ein enger Kontakt zwischen Mensch und Hund. Nur so können Reaktionen vom Hund rechtzeitig erkannt und „gelesen“ werden. Diese enge Zusammenarbeit zwischen Mensch und Tier ist die Grundlage für eine erfolgreiche Rettungsaktion.  Ausbildungsinhalte sind Gehorsamsarbeit, Gängigkeit im Gelände und auf schwierigem Untergrund, Anzeigen durch verschiedene Me-
thoden und Sucharbeit.

Für den Menschen beinhaltet die Ausbildung folgende Themen: Sanitätswesen, Erste-Hilfe, Organisation und Einsatztaktik für eine Rettung, Bergung, Karten- und Orientierungskunde, Grundwissen in Kynologie, Suchtechnik des Rettungshundes. Weiterhin sind Ausge glichenheit und Teamfähigkeit eine Grundvoraussetzung.

Vor all` denen, die diese ehrenamtliche Tätigkeit ausüben, und diesen  hohen Einsatz auch finanzieller Art leisten, können wir nur den Hut ziehen.

Text: Detlev Wentzel, Steinenbronn