Teilnahme am Sommerferienprogramm 2015

Dieses Jahr stand ein Besuch im Tierheim Bonlanden auf dem Programm. 13 Kinder und fünf Betreuer
wurden herzlich empfangen und durch die verschiedenen Stationen geführt.

Vor allem die kleinen Kätzchen haben es den Kindern angetan, mit denen man spielen und kuscheln konnte. Frau Happold erklärte uns ausführlich die Haltung und Pflege der einzelnen Tierarten und gab wichtige Tipps z. Bsp. dass Wellensittiche auf keinen Fall alleine gehalten werden dürfen, da sie in der freien Wildbahn in riesigen Schwärmen leben und eine Einzelhaltung wie Gefängnis wäre. Die Vielzahl der Kleinnager beeindruckte uns und wir konnten uns ein Bild von dem Arbeitsaufwand machen, der nicht nur aus Füttern und Sauberhalten besteht. Viele Fragen kamen auf und wurden geduldig beantwortet: “Wie kommt eine Vermittlung zustande und wer übernimmt die anfallenden Tierarztkosten? Was passiert mit Tieren, die nicht vermittelt werden können“ um nur einige zu nennen.

Wir alle staunten nicht schlecht über den immensen Arbeitsaufwand und so war es nicht verwunderlich, dass alle Teilnehmer einstimmig dafür stimmten, den gesamten Unkostenbetrag der Kinder an das Tierheim zu spenden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Verantwortlichen des Tierheims Bonlanden und
wünschen Ihnen weiterhin viele Spender und wenig herrenlose Tiere.

Das Hund und Mensch- Team

Veröffentlicht auch im Amtsblatt Steinenbronn:
KW 38-15, Text: Sabrina Carifi