Weihnachtfeier 20.12.2015

Liebe Vereinsmitglieder,

nachdem diese Art des gemeinsamen Feierns letztes Jahr sehr großen Anklang gefunden hat, möchten wir Euch
und Eure vierbeinigen Freunde auch dieses
Jahr ganz herzlich zu einer etwas „anderen Weihnachtsfeier“ einladen.

Wir treffen uns am:  20.12.2015 um 15.00 Uhr
am Parkplatz Sandäcker um einen gemeinsamen Spaziergang zu machen.

Die Strecke wird ca. eine Stunde dauern. Bei vielen Teilnehmern werden zwei oder mehrere Gruppen gebildet und
die Hunde, bei Bedarf, an der Leine geführt. Anschließend gehen wir zusammen zum Aktivspielplatz, wo wir bei Glühwein,
Punsch, einer deftigen Suppe und evtl. Fingerfood den Abend genießen können.

Wir hoffen, dass Euch auch dieses Jahr die Art des Jahresabschlusses gefällt und freuen uns auf Eure verbindliche Anmeldung.
Unkostenbeitrag € 5,- / Person, bzw. € 3,- / Kind
Wir freuen uns auch über Spenden für das Fingerfood Buffet, sodass für jeden das Passende dabei ist.

Die Anmeldung bitte bis spätestens 14.12. mit Angabe der Teilnehmerzahl an
folgende Adresse senden:  hum_steinenbronn.vorstand@yahoo.de
Bis dahin wünschen wir Euch eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Vorstandes
Sabrina Carifi
2. Vorsitzende, Verein Hund und Mensch

Zur Einstimmung Bilder von der Hunderalley 2015: „Nikolausi …“

Begleithundeprüfung 14.11.2015

Am Samstag fand auf unserem Hundeplatz eine weitere Begleithundeprüfung statt.
Von den 11 teilnehmenden Teams bestanden 9 Teams die Prüfung!

Zuerst wurde nach der theoretischen Prüfung die Unterordnung auf dem Hundeplatz abgefragt.
Diese beinhaltet hauptsächlich die Grundkommandos und die Leinenführigkeit. Trotz der großen
Nervosität der Besitzer und dem kalten Wind, hat das super geklappt und so durften die bis
dahin bestandenen Teams nach der Mittagspause nach Waldenbuch, um auch den Verkehrsteil zu absolvieren.

Dort wurden Alltagssituationen mit dem Hund geprüft, wie z.B. Warten an der Bushaltestelle,
Begegnungen mit Fußgängern und Radfahrern, sowie – als besondere Herausforderung –
Telefonieren in einer Telefonzelle, gemeinsam mit dem Hund. Dieser auch recht anspruchsvolle
Prüfungsteil war jedoch kein Problem für unsere Hunde!

Wieder zurück auf dem Hundeplatz konnten die Teams ihre Urkunden in Empfang nehmen.
Die Stimmung war trotz des kalten Wetters den ganzen Tag super, der Prüfer war anspruchsvoll,
aber gerecht und gab jedem noch hilfreiche Tipps zum weiteren Üben.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teams recht herzlich und
freuen uns, Euch weiterhin in der einen oder anderen Gruppe zu begrüßen!

Sicherheit für unsere Hunde

Wie wir Menschen uns in der Dunkelheit schützen so sollten wir auch unsere Vierbeiner schützen. Es lauern bei Nacht überall Gefahren. In dieser dunklen Jahreszeit lässt es sich nicht vermeiden, dass man Morgen-und Abendspaziergänge im Dunkeln machen muss.

Diese sind nicht nur ungemütlich, sondern können auch gefährlich werden. Deshalb sollte man einige Sicherheitstipps für sich und seinen Hund beachten. Da wir Hundebesitzer oft auch Autofahrer sind wissen wir, dass der Autofahrer einen sogen. „Tunnelblick“ hat, das liegt daran, dass wir uns auf die Straße konzentrieren .
Bei Regen und Dunkelheit ist dieser Fokus besonders stark. Um das Gefahrenrisiko zu minimieren sollten wir dunkle Straßen ohne Gehweg oder dunkle Landstraßen so gut es geht meiden und an beleuchtete Stellen überqueren.

Wie die Jogger helle Leuchtstreifen oder Stirnlampen tragen so können wir unsere Vierbeiner mit Leuchthalsband oder Geschirr mit Leine, die reflektiert, ausstatten. Es gibt auch reflektierende Westen für den Hund. Als Alternative gibt es noch „Blinkis“, die am Halsband befestigt werden. Das kommt auch auf die Rasse an, denn nicht bei jedem Hund sieht man das Leuchthalsband, wenn z.B. das Fell zu dicht ist. Das sollte jeder Hundebesitzer selbst entscheiden was für seinen Hund die optimale Sicherheit gibt.

Da wir Alle nur das Beste für unsere Hunde wollen sollten wir uns an den einen oder anderen Vorschlag halten. Auf dunklen Wegen, Wiesen und Gassistrecken wäre es sinnvoll, wenn Reiter, Jogger und Spaziergänger auch beleuchtet sind, damit wir unsere Hunde rechtzeitig zurückrufen können.

Veröffentlicht auch im Amtsblatt Steinenbronn:
KW 46-15, Text: Ursula Schöller

8. Hunderallye

Bei etwas kühlem Wetter begann um 10.00 Uhr die Hunderallye über ca. 4 Stunden. Die Trainer
hatten sich alle sehr viel Mühe gemacht und tolle Ideen gehabt. Es waren nicht nur die Hunde
gefordert sondern auch die Menschen.

Zwischen den 11 Stationen waren immer Aufgaben auch für die Menschen dabei, wie etwa Bäume
zu erkennen oder Dinge zu finden. Die ganzen Stationen waren sehr originell, aber eine war
besonders lustig und aufwendig gemacht. Es war die Geisterbahn!

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

1.Platz: Christina Rose mit Honey & Nicole Tuksar mit Maja.
2. Platz: Sari Moilanen-Schneider mit Jamie & Sabine Brand mit Bella.
3. Platz: Sabine Deyhle mit Cora & Luigi Carifi mit Jerome & Patrick Hummel mit Rocky.

Wir danken allen Helfer/innen für ihren Einsatz.

Für Alle,die neugierig geworden sind, laden wir nächstes Jahr ein mitzumachen:
Die Termine unserer Aktivitäten finden Sie auf unserer Homepage!

Veröffentlicht auch im Amtsblatt Steinenbronn:
KW 42-15, Text: Sabrina Carifi