Winter: Pfotenpflege

Endlich Schnee – endlich saubere Pfoten … nicht ganz!

Der Winter –  er bringt auch Nachteile für unsere Vierbeiner.
Da bei Schnee und Glatteis immer noch viel mit Salz gestreut wird ist es
besonders wichtig, dass wir die empfindlichen Pfoten richtig pflegen.

Es ist ratsam nach dem Spaziergang die Pfoten mit lauwarmen Wasser
zu waschen und hinterher gut trocknen, ebenso zwischen den Zehen!
Da bleiben auch oft die Steinchen vom Splitt hängen, die dann weh tun können.
Wenn der Hund es zulässt, ist es auch gut, ab und zu nachher mit
einer fettigen Creme einzucremen.

Denn wenn es dem Hund gut geht,  geht es auch
seinem Menschen gut! Viel Spass im Winter!