Wenn der Pelz juckt

Ja, am Ende des Sommers und im Herbst haben die kleinen Quälgeister
wieder Hochsaison. Wer sind sie?

Es handelt sich um Erntemilben, Heumilbe und Pfirsichlaus. Hinter diesen
Namen verbirgt sich die Herbstgrasmilbe. Sie kann ganz schön Unbehagen
auslösen und führt zu extremen Juckreiz und Hautrödungen. Ihre Eier legt
die Herbstgrasmilbe im Boden ab, daraus die Larven schlüpfen. Sie leben
dann als Parasiten und können uns Mensch und unsere Lieblinge befallen,
denn sie kommen dann bei Sonnenlicht an die Grashalme, Kräuter oder
ans Laub und somit an die Tiere. Die Milben sind beim Tier oft an den
Nasenrücken, um die Augen herum sowie an den Pfoten zwischen den
Zehen und ebenso am Bauch und Brust. Sind sie erst mal da bescheren sie
dem Tier grossen Unmut und fürchterlichen Juckreiz, der durch das
Benagen und Schlecken nur noch schlimmer wird. Ebenso kann es zu
haarlosen Stellen kommen.

Ein anderer unangenehmer Parasit ist der Floh. Er hat ganzjährig Saison.
Auch er quält unsere Vierbeiner und muss behandelt werden. Da er überall
zu finden ist nimmt er auch vor der saubersten Wohnung nicht halt. Leider
ist er auch überall bei unseren Gassiegängen gegewärtig …

Agi-Sportler erfolgreich

Köpflescup HSV Möttlingen

Die Agi-Sportler des HuM waren am 25.09.16 wieder erfolgreich beim HSV Möttlingen beim Köpflescup unterwegs.

Bei bestem Wetter konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

A-Lauf:
A1 large: Claudia Diederich mit Yes, 3. Platz
A2 large: Geeske Nordmann mit Rascal, 2. Platz
Axel Dreher mit Sunny, 5. Platz
Sabrina Hummel mit Rocky, 6. Platz

Spiel 1 + 2 Large:
Heike Hänsel mit Harmony, 1. Platz
Sabrina Hummel mit Kate, 2. Platz
Sari Moilanen Schneider mit Jamie, 6. Platz
Claudia Diederich mit Yes, 7. Platz
Geeske Nordmann mit Rascal, 8. Platz

Wir gratulieren allen Teilnehmern!

Unser Hund ein Angsthase?

Zum Beispiel die Angst beim Tierarzt. Eigentlich möchte das Tier fliehen,
es kann aber nicht, da es festgehalten wird. Dabei stößt es Hormone
aus und fängt an am ganzen Körper zu zittern, schnelles Hechel
und Sabbern mit dunkelroter Zunge sowie erhöhten Blutdruck.

Ein Hund mit Angst sieht mitleidungserregend aus, das Gesicht ist wie
eine Maske erstarrt und die Augen sind weit aufgerissen, die Pupillen
groß und dunkel. Klares Denken ist für ihn nicht mehr möglich. Steht er
immer unter Dauerstress kann Fellverlust, Schuppen, Durchfall
und Erbrechen dazu kommen. Diese Hunde können manchmal
auch agressiv werden.

Unsicherheit oder auch demütiges Verhalten zeigt sich anders. Der Hund
macht sich klein und hält seine Rute unten, wedelt, seine Ohren sind
angelegt und er macht ein niedliches Babygesicht. Manchmal rollt er sich
auf den Rücken, quietscht und versucht Konflikten auszuweichen.

Natürlich gibt es auch Hunde, die nur ein paar dieser Anzeichen zeigen
ob Angst, Unsicherheit oder demütiges Verhalten – wichtig ist wir sollten
lernen unseren Hund uzu lesen, damit er so wenig wie möglich in
solche Situationen kommt.

Einladung Hunderallye 2016

9. Hunderallye beim Verein
Hund und Mensch
Steinenbronn e. V.
am 09. Oktober 2016, ab 10 Uhr

!!! Die Hunderallye ist ausgebucht – bitte nicht mehr weiter anmelden.

Wo: Betriebsgelände der Firma SoWaRo GmbH, Waldenbuch,
Bonholzstr. 16
(Industriegebiet Bonholz, Parken am Straßenrand
am Ende des Gewerbegebietes)

START: Meldestelle und Startnummernausgabe: 10 – 12 Uhr

Eingeladen sind wieder alle Zweibeiner, die Lust haben einen erlebnisreichen Tag mit ihrem Vierbeiner
und anderen Hundebegeisterten zu verbringen.
Auf einem ca. 3,5 stündigen abwechslungsreichen Spaziergang warten spannende Aufgaben auf euch und eure Hunde. Gefragt sind wie jedes Jahr Geschicklichkeit, Mut, Schnüffelnase, aber manchmal einfach nur Glück – auf jeden Fall aber die Zusammenarbeit von Hund und Mensch. Da wir uns immer wieder etwas Neues für euch einfallen lassen, benötigt in diesem Jahr jedes Team einen Fotoapparat oder ein Handy mit Fotofunktion. Für das leibliche Wohl der Hundeführer ist natürlich bestens gesorgt.

Wir werden maximal 30 Teams starten lassen.
Die Hunde müssen mindestens 1 Jahr alt und haftpflichtversichert sein, sowie eine gültige Tollwutimpfung haben.

!!! Die Hunderallye ist ausgebucht – bitte nicht mehr weiter anmelden.

Organisation: Heike Hänsel, Rübezahlweg 17,
71111 Waldenbuch, Tel. (07157) 22707

Sabrinas Hochzeit

Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute und
ganz viel Glück für ihren gemeinsamen Lebensweg!

sabrinas-hochzeit-steinenbronn

Am 3. September gaben sich unsere 2. Vorsitzende, Sabrina Carifi
und Patrick Hummel
in der Kirche in Steinenbronn das Jawort.

Das Brautpaar durfte durch einen langen Mensch-Hund-Spalier
laufen, da viele aktive Hundesportler vom Verein dabei waren.

Im Anschluß gab es noch ein Gruppenbild von allen Menschen
mit ihren Hunden und dem Brautpaar.

Notfallmaßnahmen für Hunde

Da wir immer besorgt sind, dass es unseren Vierbeinern gut geht, sollten wir bei
unseren Spaziergängen darauf achten, dass sie sich nicht verletzen. Überall lauert
Gefahr. Auf Wald-und Wiesenwegen, die sie gerne mal rauf und runter rennen oder
ein Loch auf der Wiese graben möchten, kann gefährlich werden.

Bei ihren täglichen Erkundungen lauern Gefahren. Gerade jetzt im Sommer liegen oft zerbrochene
Flaschen, giftige Nahrungsmittel herum, stechende Insekten sowie auch andere
unsympatische Artgenossen können sie belästigen. Es gibt auch giftige Pflanzen, die
wir im Haushalt oder im Garten haben. Zu diesen Planzen gehören u.a. Goldregen,
Eibe,Thuja, Engelstrompete , Eisenhut, Kirschlobeer und Maiglöckchen.

Normalerweise nehmen die Hunde instinktiv nichts von diesen Planzen aber es gibt
auch im Haushalt Dinge, die unverträglich oder giftig sind z.B. Nüsse, Schokolade,
Avocado, Steinobst und rohes Schweinefleisch, Medikamente, z.B.Ibuprofen.
Teilweise können Magenblutungen auftreten oder bei Stichverletzung, dass das Tier
jault oder würgt, ist es notwendig, schnell zum Tierarzt zu gehen und dort die erste
Hilfe zu holen. Das sind nur ein paar Beispiele. Deshalb ist es wichtig, zusätzlich zu
der notwendigen Zuwendung, ihnen auch eine artgerechte Erstversorgung zu geben.

Jetzt im Sommer lauert noch zusätzlich die Gefahr eines Hitzschlags. Wir Alle
wissen, dass man sie nicht im Auto lassen soll, denn bereits bei einer
Außentemperatur von 22 Grad C steigt das Thermometer im Auto auf knappe 30
Grad. Hächeln, tiefrotgefärbte Zunge, glasigen Blick, Gleichgewichtsstörungen und
beschleunigter Pulsschlag sind typisch für einen Hitzschlag. Da ist sofortige Hilfe
angesagt.

Ratsam ist noch eine kleine Notfallapotheke immer bei sich zuhaben.
Wir wünschen Euch einen entspannten Sommer und hoffen, dass keine der hier
beschriebenen Situationen vorkommen!

Jugendzeltlager 2016 Nagold

Letzte Woche waren wir, drei Jugendliche vom Verein, mit unseren Hunden im Jugendzeltlager in
Nagold. Los ging es am Sonntag um 14 Uhr mit Zelte aufbauen. Am Montag trainierten wir, wie an
allen Tagen, Agi, THS und Unterordnung. Am Dienstag-Abend durften wir dann der
Rettungshundestaffel beim Training zuschauen. Am Mittwoch hatten wir kein Training sondern
gingen ins Freibad nach Nagold. Abends fand dann noch das Hunderennen statt, außerdem zeigte
die Schutzhundestaffel ein Teil ihres Trainings. Am Donnerstag spielte dann das Wetter nicht so mit,
denn eigentlich wollten wir Abends Trettbootfahrengehen, aber weil es so stark regnete fiel das
leider ins Wasser. Am Freitag-Abend fingen wir dann schon mit dem Shortie, dem ersten Teil des
Turniers, an. Am Samstag war dann das Turnier. Morgens um 9 Uhr fingen wir an mit dem Team-
Test, danach liefen wir THS und nach dem Mittagessen gab es noch zwei Agi-Läufe. Als Richter
kam Stefanie Scholz, die alles sehr fair richtete. Abends war dann die Siegerehrung. Am Sonntag
wurden wir dann so gegen 14 Uhr abgeholt. Das Jugendzeltlager 2016 war eine sehr schöne Woche,
in der wir viel Spaß hatten.

Eure Kim

Tolle Turnierergebnisse: Agility

Der Sommer ist da und die Turniersaison für unsere Sportler in vollem Gange:

Turnier beim SV Leonberg-Eltingen, Juli 2016:
1. Platz im A1 large: Heike Hänsel mit Harmony
3. Platz im A1 large: Melanie Bürklin mit Timo
2. Platz im A1 small: Maike Knaus mit Carla

hum-2016-07-agility-turniersieger-gratulation
Training unter Turnierbedingungen,
bei den Flinken-Pfoten Gäufelden, 17. Juli 2016:
1. Platz Fortgeschritten large: Constanze Hasel mit Sally
Conny und Sally haben sogar den Doppelsieg an diesem Tag geschafft, das heißt
im Spiel Fortgeschritten auch den 1. Platz belegt!

1. Platz Anfänger large: Lena Eckert mit Fine

Turnier HSV Tübingen, 23. + 24.Juli 2016:
2. Platz A1 large: Denise Dill mit Bjarki
3. Platz A1 large: Melanie Bürklin mit Timo
2. Platz A2 large: Geeske Nordmann mit Rascal

Wir gratulieren allen Platzierten und freuen uns mit euch!

125 Jahre TSV Waldenbuch

Festwochenende des Sportvereins TSV Waldenbuch

Zum 125-jährigen Bestehens des Sportvereins TSV Waldenbuch
hum_umzug-tsv-waldenbuch-03fand bei fantastischem Sommerwetter am
17. Juli ein Umzug durch Waldenbuch statt.
Alle Vereine aus Waldenbuch waren
dabei und haben sich am Umzug beteiligt.

Unsere Hunde mit ihren orangefarbenen Halstüchern und wir in
Vereins-T-shirts, ebenfalls in der Farbe Orange, haben für Hund und
Mensch Steinenbronn auch teilgenommen und sind in einer
Gruppe mitgelaufen.

hum_umzug-tsv-waldenbuch-01

Alle hatten sehr viel Spass und Freude dabei!

hum_umzug-tsv-waldenbuch-02

Demenz bei Hunden

Auch diese Krankheit trifft unsere Vierbeiner. Die Diagnose ist sehr schwierig zu stellen.
Wie merkt man es?
Je nach Alter und Rasse können Symtome schon im Alter von 8 Jahren auftreten.
Zuerst denkt man, das sind Alterserscheinungen, wenn der Hund plötzlich ohne ersichtlichen Grund
einen anderen Weg geht, davon rennt oder aber nachts unruhig in der Wohnung herumläuft.
Da gibt es viele Parallelen zum Menschen.

Demenz bezeichnet man in der Tiermedizin auch als kognitive Dysfunktion.
Das sind Plaque-Ablagerungen im Gehirn.
Die erkrankten Tiere verlieren das Interesse
an ihren  Bezugspersonen, sowie am Spielzeug und ebenfalls an der Umwelt. Es ist leider
ein schleichender Prozess. Deshalb sollte man viel Verständnis für sein Tier aufbringen und
ihm das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit geben. Um das Gedächtnis zu trainieren,
sollte man immer wieder die Gassirunde variieren, auch neue Spielzeuge können gut
für die Gehirnaktivität sein. Die Krankheit kann übrigens auch bei Katzen auftreten.

Agility Fun-Turnier am 7. Mai 2016

Agility-Training unterTurnierbedingungen
am Samstag, 07. Mai 2016

auf dem alten Sportplatz in Steinenbronn!

Agi-Fun-Turnier, HuM SteinenbronnVoraussetzungen:
Der Hund ist mindestens 18 Monate alt und ist haftpflichtversichert und gegen Tollwut geimpft.
Begleithundeprüfung, Leistungsurkunde und Mitgliedschaft in einem Verein sind nicht erforderlich.

Gestartet wird in 2 Kategorien: (beide ohne Wippe, ohne Reifen, ohne Tisch)
A = Anfänger (Leckerli, Spielzeug erlaubt) ohne Slalom
F = Fortgeschrittene (A1 Level, inklusive A1 Starter)
Jeder Starter hat 2 Läufe, den A-Lauf und ein Spiel (Gambler ASCA)

Beginn um 09.00 Uhr morgens
mit der ersten Parcoursbegehung (die Meldestelle ist ab 08.40 Uhr geöffnet)

Die Anmeldung sollte bis spätestens 02. Mai 2016
bei uns sein: E-Mail an Geeske Nordmann senden >
Meldegebühr (Zahlung bar – am Veranstaltungstag):
Erwachsene EUR 10,- / Jugendliche (bis 18) EUR 5,-

Für das leibliche Wohl ist natürlich wieder bestens gesorgt!
Das AgiIity-Team vom HuM Steinenbronn wünscht bereits heute
allen Teilnehmern viel Spaß und viel Erfolg.

Zeckengefahr

Da wir keinen richtigen Winter hatten, um die Larven der Zecken abzutöten, ist die Zeckengefahr dieses Jahr
wieder besonders gross. Auch der Klimawandel trägt dazu bei, dass sie fast das ganze Jahr über sehr aktiv sind.
Sie lauern nicht nur im Wald sondern auch schon in unseren Gärten. Deshalb sollten wir unsere Lieblinge, wie wir
uns auch , schützen.

Aber wie? Manche Hundebesitzer kaufen fürihre Hunde Bernsteinketten, andere entscheiden sich für
Metallplaketten oder sonstige Hilfsmittel sowie für die Chemie, auch Knoblauch soll helfen.

Auf alle Fälle sollte man die Hunde immer wieder abtasten und das Fell befühlen, um die Plagegeister zu finden
und auf auffälliges Kratzen achten.
Bei einem Zeckenbiss sollte die Zecke rechtzeitig und vorsichtig mit Zeckenzange
oder ähnlichem entfernt werden – wichtig ist, dass der Kopf mit rauskommt, denn die Borelien brauchen
zwei bis drei Tage bis der Hund infiziert wird. Wichtig: niemals drehen bim Herausziehen! Auch für uns
Menschen sind sie sehr gefährlich, deshalb ist Vorsorge zu treffen immer ratsam.

Wir wünschen Euch ein zeckenfreies Gassiegehen mit euren Hunden.

Veröffentlicht auch im Amtsblatt Steinenbronn:
KW 15-16, Text: Ursula Schöller

Hund und Mensch wetterfest im Training

Das beweisen wir Woche für Woche: Denn egal ob es stürmt oder schneit oder der Matsch zwischen den Schuhen
quietscht, wir Menschen stehen mit unseren Hunden auf der Wiese zum Training. Schließlich kennt konsequentes
Hundetraining keine Winterpause oder schlechtes Wetter!

Wie das Sprichwort schon sagt: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Und von der warmen,
wetterfesten Kleidung benötigen wir im Winter reichlich. Das macht auch das Training mit dem Hund nicht
unbedingt einfacher. Denn wie oft versperrt eine dicke Jacke dem Hund den Blick in die Augen seines
Hundeführers oder sind Handschuhe im Weg, wenn mühsam die Belohnung im Beutel gesucht wird.

Warum machen wir das Ganze? Ganz einfach, um zu einem richtigen Hund-und Mensch-Team
zusammenzuwachsen.
So haben wir gemeinsam Spaß und erleben ein harmonisches Miteinander im Alltag.

Dies geht natürlich nicht ohne Motivation. Hunde sind dabei mindestens genauso bestechlich wie
wir Menschen. Egal ob Grundgehorsam, Mobility, Dogdancing oder Longieren, in der Arbeit mit dem Hund
motivieren wir mit viel Lob, einer leckeren  Belohnung, einem Zerrspiel oder einfach einer
gemeinsamen Unternehmung!

Veröffentlicht auch im Amtsblatt Steinenbronn:
KW 12-16, Text: Ursula Schöller

Jahreshauptversammlung 2016

Informationen zur Jahreshauptversammlung 2016

Zunächst möchten wir nochmals allen Mitgliedern, die an diesem
Abend mit ihrem Kommen den Verein unterstützt haben, danken.
Auch haben wir uns gefreut unter den Anwesenden unseren
Steinenbronner Bürgermeister Herrn Singer begrüssen zu dürfen.

Es gibt einige Neuigkeiten:
Die Pachtung des neuen Hundeplatzes,
auf dem Gelände hinter dem AKI, wurde einstimmig angenommen –
vorbehaltlich der Zustimmung der Gemeinde Steinenbronn. Auch
wird es in Zukunft höhere Mitgliedsbeiträge geben.

Wer Ideen für Sponsoring- und Spendenaktionen hat und
unseren Verein tatkräftig unterstützen möchte, kann sich gerne
bei Sabine Beck melden, die unsere Ansprechpartnerin dafür ist:
Telefon (07157)880370

Beiliegend könnt ihr den Bericht über die
Jahreshauptversammlung
2016 von Karin Unger
anschauen:  JHV-Protokoll 2016 >

Team-Balance-Kurs 2016

Info-Veranstaltung „Team-Balance“ mit den swhv-Team-Balance-Trainern
Heike Hänsel und Geeske Nordmann:

Samstag: 27. Februar 2016,  15.30 Uhr
Gaststätte: Auf der Haine, 71144 Steinenbronn

Inhalte: Vortrag, Video, Life-Demos, Fragestunde sowie Informationen
zum Team-Balance-Kurs ab April 2016 (12 x 1,5 Std.)

Team-Balance ist ein Ausbildungsprogramm für Erziehung und Sport. Der Mensch,
bzw. Teamführer lernt, durch Kommunikation und Motivation seine Ziele auf spielerische Art
und Weise in Motivationen des Hundes umzuwandeln, so dass dieser lustvoll mitarbeitet.

Bei Team-Balance steht das Wie des Umgangs mit dem Hund und das Wie der Vermittlung
im Vordergrund, nicht die formalen Anforderungen.

Aus Mensch und Hund wird ein Team gebildet.

Der Mensch lernt dabei, den Hund zu verstehen und sich ihm mitzuteilen. Er lernt, ihn
zu motivieren, mit ihm zu spielen und gemeinsam Aufgaben zu bewältigen.

Der Hund wiederum lernt den Menschen als verständnisvolle
Führungspersönlichkeit kennen. Aus hundesportlicher Sicht
ist ein wichtiges Ziel die Unablenkbarkeit bei der Ausführung von
Aufgaben.

Das Ergebnis daraus kann sich sehen lassen:
Freudige Hunde und verständnisvolle Menschen.

Balance zu entwickeln zwischen Motivation und Autorität, zwischen Freiraum und Regeln, zwischen
Selbstständigkeit und Bindung, das sind die Anliegen in der Team-Balance Ausbildung.

Weitere Informationen:
Telefon 07157-22707 oder 07031-607553

Wir bitten um Anmeldung bis 25.02.2016
Telefon oder eMail>

Eintritt FREI

Die Webseite des Hund und Mensch Steinenbronn e.V.