Obedience

.hum-obedience-ablageObedience (= engl. „Gehorsam“)  besteht zu einem beträchtlichen Teil
aus bekannten Gehorsamsübungen wie Bei-Fuß-Gehen, Apportieren,
Sitz, Platz, Steh aus der Bewegung und anderen. in vielen Sportarten
abverlangten Leistungen. Es kommt jedoch besonders auf die
harmonische, schnelle und exakte Ausführung der Übungen an.

Deshalb haben Obedience-Wettkämpfe ihre ganz eigene Stimmung:
die harmonische Arbeit im Team, bei der sowohl vom Mensch,
als auch vom Hund hohe Konzentration
, häufig wortlose Verständigung und große Exaktheit verlangt werden,
setzt ein besonderes Aufeinander-Eingehen voraus, eine tiefe Wertschätzung der Arbeit des Hundes durch den
Führer, Vertrauen vonseiten des Vierbeiners und von beiden eine Freude an der Zusammenarbeit,
die alle nach innen und außen wirken müssen, sollen große Leistungen gezeigt werden.

hum-obedience-apportEbenso spielt die Sozialverträglichkeit des Hundes eine große Rolle.
Grundsätzlich ist dieser Sport für alle Hunde, egal welcher Rasse und Größe
und für alle Menschen geeignet. Wir wollen angelehnt an die Prüfungsordnung
trainieren, und ggf. an Turnieren teilnehmen.

obedience-trainerin

Grundvoraussetzung:  Bestandene BH-Prüfung.
Höchstteilnehmerzahl:  8 Teams
Kursziel:  Die Weiterführung des Unterordnungstrainings nach
einer bestandenen BH-Prüfung. Daher ist dies zunächst ein reiner
Anfänger-Obi-Kurs. Teams die im Obi bereits Erfahrung haben,
können ggf. später einsteigen.
Kursstart:  Der Kurs hat am 05.04.16 begonnen.
Die Trainingszeiten sind dienstags um 18 Uhr.

Trainerin: Karin Unger, Anmeldung: karin@familie-unger.net
!!! Der laufende Kurs ist voll belegt.

Seminar für Anfänger und Fortgeschrittene
mit Sandra Heckel-Würth am 30.04.2016

Die Webseite des Hund und Mensch Steinenbronn e.V.