Welpengruppe

Welpentreff – Prägungsspielstunde

Warum sind Welpenstunden sinnvoll?

  1. Wenn Welpen von Ihrem Züchter an die neuen Besitzer abgegeben werden, wird damit ein wichtiger Entwicklungsprozess beim Welpen unterbrochen: jener der Sozialisation an seine Artgenossen. Würde er bei seinen Geschwistern bleiben, würde er durch den Umgang mit Mama, anderen erwachsenen Hunden des Rudels und mit seinen Wurfgeschwistern lernen, wie man sich unter Hunden verständigt, wie man sich angemessen zu verhalten hat. Da dies die Welpen in ihrem neuen zu Hause nicht mehr erleben können, müssen wir als Hundebesitzer versuchen, ihnen so gut es eben geht einen Ersatz zu bieten. Wenn ihr Welpe lediglich andere, erwachsene Hunde auf dem Spaziergang trifft, ist das zwar besser als nichts, aber es ersetzt nicht den Kontakt zu Gleichaltrigen. Gleiches gilt für den Fall, wenn Sie bereits einen oder mehrere erwachsene Hunde im Haus haben, mit denen ihr Welpe nun lebt.hum-welpen-2015-juni-04-web
    Beim Welpenspieltag hat ihr Welpe die Gelegenheit, spielerisch zu lernen, wie man sich unter Hunden verständigt und wie man sich zu benehmen hat. Und das ist die Voraussetzung dafür, dass Ihr später erwachsener Hund keine Probleme im Zusammentreffen mit anderen Hunden hat.

  2. Selbst wenn Sie schon Erfahrungen mit Hunden haben: jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit und stellt den Besitzer vor neue Fragen. Es gibt so viel über den Hund zu lernen, dass man nie auslernt. Wenn Sie Ersthundebesitzer sind, haben Sie natürlich viele Fragen. Deswegen wollen wir in der Welpengruppe versuchen, Ihnen viel Wissen über den Hund und den richtigen Umgang mit ihm zu vermitteln. Die Übungsleiter sind Ansprechpartner für Ihre Fragen- also scheuen Sie sich nicht, sich mit Fragen und Problemen an sie zu wenden.
    hum-welpen-2015-juni-01-web
  3. Vor vielen Dingen in unserer zivilisierten Umwelt haben Hunde möglicherweise Angst (z.B. vor Autos, flatternder Wäsche, zischenden Bremsen, lautem Kindergekreische etc.). In der Welpenstunde werden sie behutsam an die verschiedensten Situationen herangeführt, die für Hunde angsterregend sein könnten. Die Welpen lernen, wovor sie keine Angst zu haben brauchen und Sie als ihre Menschen lernen, wie Sie mit der Angst Ihres Welpen richtig umgehen können.

    hum-welpen-2015-juni-02-web

  4. Was für Menschenkinder gilt, gilt auch für Hundekinder: Man muss ihnen die Möglichkeit bieten, Erfahrungen zu sammeln, ihnen den nötigen Freiraum geben. Sie dürfen nicht überbehütet werden, damit sie ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln können, das so wichtig für ihre Entwicklung ist. Durch die kleinen Übungen an den unterschiedlichsten Geräten lernt Ihr Welpe, Herausforderungen zu bewältigen, er wird sicherer und traut sich selbstbewusst an neue Herausforderungen heran.hum-welpen-2015-juni-05-web
  5. Natürlich gibt es auch Tipps zur Erziehung Ihres Welpen und es werden kleine Erziehungsübungen gemacht. Eines ist der Welpentreff jedoch nicht: eine „Frühst-Welpen-Dressur“, bei der bereits die Welpen angeleint im Kreis marschieren und Sitz und Platz üben. Mensch und Hund sollen spielerisch von- und miteinander lernen.

    hum-welpen-2015-juni-03-web

  6. Es gibt beim Welpentreff keine Pokale oder Urkunden für besonders perfekt parierende Welpen zu erlangen. Mensch und Welpe soll geholfen werden, ein harmonisches Team zu werden, in dem Sie zwar der tonangebende Part sind, aber das volle Vertrauen Ihres Welpen besitzen.

    In den ersten Lebensmonaten Ihres Welpen kommt es nicht auf das perfekte Platz an, sondern darauf:

    • dass Sie eine freudige, vertrauensvolle Beziehung zueinander entwickeln
    • dass der Welpe sein Bedürfnis nach Spiel mit Artgenossen befriedigen und darüber Sozialverhalten lernen kann
    • dass der Welpe genügend Anregungen erhält, um sich geistig und körperlich optimal zu entwickeln
    • dass der Welpe lernt, mit unserer für Hunde sehr belastenden Umwelt, angemessen umzugehen

Im Welpentreff können wir Ihnen nur Anregungen geben. Die Entwicklung Ihres Hundes in die richtigen Bahnen zu lenken, ist Ihre Aufgabe! Eine manchmal schwierige, aber dennoch beglückende Aufgabe!

Was Sie konkret erwartet:
Wir treffen uns bei jedem Wetter!

Bei jedem Treffen gibt es eine Abfolge von:

  • Freispiel
  • Geräteübungen
  • Erziehungsübungen
  • Einem kurzen Vortrag zu verschiedenen Themen

Ansprechpartner für die Welpengruppe: Sabine Adam-Beck
(Tel. 07157/880370)

(Textquelle: Dr. Niepel)

Die Webseite des Hund und Mensch Steinenbronn e.V.