user_mobilelogo

Rally Obedience gehört zu den jüngeren Sportarten aus den USA. Das Ziel beim Rally Obi ist das korrekte Ausführen von Schildern mit Unterordnungsübungen in richtiger Reihenfolge und während eines Turniers innerhalb der vorgegebenen 4 Minuten.

In unserem Training wollen wir uns spielerisch die Schilder des Rally Obedience erarbeiten.

Bei Prüfungen dürfen Teams aller Art starten, auch Kinder oder Teams mit Beeinträchtigung. Der Hund muss lediglich 15 Monate alt sein. Die Klassen steigern sich von Beginner, über Klasse 1 und 2, bis hin zu Klasse 3 und Senioren. Die Schilderanzahl steigt mit der Klasse an.

Wir erarbeiten uns erst einmal nur die Schilder der Beginner, also 27 Schilder.  

Anders als beim klassischen Obedience, wird an einem Prüfungstag zwar von einem Prüfer ein Parcours aufgestellt, jedoch wird dieser dann vom Hund-Mensch-Team in 4 Minuten abgearbeitet.

Diese Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch bei den unterschiedlichsten Übungen, die auf den Schildern verfasst sind, aber auch der große Denkanspruch an die Menschen, sind zwar eine Herausforderung, bringen aber einen großen Spaß mit sich! Wir freuen uns darauf, mit euch diese Herausforderung mit viel Spaß, Spiel und Lob zu bestreiten!

Grundvoraussetzung: Bestandene Begleithunde-Prüfung

Höchstteilnehmerzahl: 8 Teams

Kursziel: Das Erarbeiten der Schilder zur Erweiterung des Unterordnungstrainings nach einer bestandenen Begleithund-Prüfung. Deshalb ist diese Gruppe erst einmal ein reiner Anfänger-Kurs. Wir werden mit den Beginner-Schildern anfangen.

Bevorzugt werden bei den Kurs-Anmeldungen Hund-Mensch-Teams, die noch an keinem anderen Kurs teilnehmen.

Habt ihr Fragen? Haben wir euer Interesse geweckt? Meldet euch!

Anmeldungen bitte bis 05.Oktober 2019

Ansprechpartner:

Kim Hänsel & Sina Haberkorn